Die Bundesministerin der Verteidigung Annegret Kramp-Karrenbauer bedankt sich  für den Einsatz aller Beteiligten.

„Danke, dass ihr für uns da seid“

09.05.2020

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer spricht Einsatzkräften und Bevölkerung ihre Anerkennung aus. In Zeiten der Corona-Krise ist die Zusammenarbeit zwischen den zivilen und den militärischen Helferinnen und Helfern so eng wie noch nie. Bundesministerin der Verteidigung Annegret Kramp-Karrenbauer drückt nun ihren Dank gegenüber der gesamten Bevölkerung aus – und ist damit nicht alleine.

  • Aufgrund der Corona-Krise leistet die Bundeswehr seit Beginn der Pandemie in allen 16 Bundesländern Amtshilfe.
     
  • Dazu arbeiten die Soldatinnen und Soldaten eng mit der zivilen Bevölkerung zusammen.
     
  • Nicht nur die Bundesministerin der Verteidigung Annegret Kramp-Karrenbauer bedankt sich nun für den Einsatz aller Beteiligten.

Angesichts der Corona-Krise leistet die Bundeswehr seit vielen Wochen in zahlreichen Fällen Amtshilfe für Bund, Länder und Kommunen. Die Unterstützung erstreckt sich dabei über verschiedene Bereiche – von der Schutzmaterialherstellung und -beschaffung, über die direkte Hilfeleistung für Personen der Risikogruppe, bis hin zu personeller Unterstützung im Sanitätsbereich. Damit war bzw. ist die Zusammenarbeit der Bundeswehr mit den zivilen Strukturen so intensiv wie noch nie.

Die aktuellen Einsätze verlaufen dabei sehr positiv: Das mobile Abstrichzentrum in Stralsund hat inzwischen über 240 Abstriche bei Menschen im Landkreis Vorpommer-Rügen gemacht und einen Rückgang der Ansteckungszahlen festgestellt. In Leipzig wurde kürzlich, durch die Umschlaggruppe des Logistikbataillons 171 aus Burg, die dritte Fracht von 40 Tonnen Schutzmaterial zum Weitertransport an die jeweiligen Bundesländer entgegengenommen. Darüber hinaus gehen die Soldatinnen und Soldaten der Einsatzflottille 2 aus Wilhelmshaven mittlerweile nicht nur für Personen der Risikogruppe einkaufen, sondern unterstützen die Wilhelmshavener Tafel e.V. mit der Lieferung von Lebensmitteln.

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer bedankt sich nun für den Einsatz der Bundeswehr im Kampf gegen Corona: „Ein herzliches Dankeschön an alle, die im Kampf gegen Corona helfen. Das gilt für die Soldatinnen und Soldaten, das gilt für alle zivilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Getreu dem Motto ‚Für euch gemeinsam stark’. Ich sage im Namen von vielen Millionen Menschen in Deutschland: Danke, dass ihr für uns da seid.“

Kramp-Karrenbauer ist jedoch nicht die einzige, die ihrer Dankbarkeit gegenüber der Bundeswehr Ausdruck verleiht. Viele Menschen, ob jung oder alt würdigen die Zusammenarbeit zwischen der Bundeswehr und den zivilen Kräften, indem sie ihre Anerkennung auf den sozialen Plattformen, wie Facebook, YouTube oder Instagram, kommunizieren. Auch Fregattenkapitän Tilmann, aus Wilhelmshaven, freut sich über solch eine positive Resonanz – und betont: „Der Dank gilt für uns alle hier im Lande.“

Die Grundlagen für diese Hilfen sind im Grundgesetz verankert – wo und wie genau, erfährst du hier.

Wir sind überwältigt von der positiven Resonanz aus der Community. Ebenfalls an euch, ein großer Dank, für die positive Unterstützung und die motivierenden Worte. Wir bleiben #FürEuchGemeinsamStark. 

Wir sind überwältigt von der positiven Resonanz aus der Community. Ebenfalls an euch, ein großer Dank, für die positive Unterstützung und die motivierenden Worte. Wir bleiben #FürEuchGemeinsamStark.  © Bundeswehr

Zurück zur übersicht

Diese Seite verwendet Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu optimieren. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Ihre Rechte.

Ok, verstanden Ablehnen Datenschutzerklärung