Fieberambulanz in Neuwied bei Koblenz ©Bundeswehr / Patrick May

Corona: Einsatzkräfte in Neuwied

09.04.2020

Bundeswehr-Fieberambulanz im Kreis Neuwied bei Koblenz. 
Warum es den Einsatzkräften innerhalb und außerhalb der Bundeswehr wichtig ist, in Zeiten von Corona zu helfen.

  • Die „Fieberambulanz“ ist eine Einrichtung, in der sich Patienten mit Verdacht auf das Coronavirus testen lassen können.
     
  • Neben den Soldatinnen und Soldaten im Sanitätsdienst haben sich viele Reservistinnen und Reservisten zum Einsatz in Neuwied bereiterklärt.
     
  • Die Fieberambulanz ist dabei nicht nur in Bezug auf die Hilfskräfte gut aufgestellt, sondern auch hinsichtlich der materiellen Schutzausrüstung.

Normalerweise wird ein Mitarbeiterraum durch das Schild ‚Aufenthalt Personal’ gekennzeichnet. In der Fieberambulanz in Neuwied ist das Personal jedoch durchgestrichen – darunter steht: Helden. Wer innerhalb von 36 Stunden eine Fieberambulanz aufbaut und mitunter freiwillig Patienten mit Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion untersucht, kann durchaus als Held bzw. Heldin bezeichnet werden – doch das will hier niemand. „Es ist ein gutes Gefühl, mal im eigenen Land helfen zu können“, so Stabsunteroffizier Christoph F. Dass er mal in Deutschland eingesetzt würde, hätte er nicht gedacht. Doch jetzt ist der Fall eingetroffen und man fühle sich verpflichtet, alles daran zu setzen, diese Krise zu bewältigen. Zusammen mit dem Malteser Hilfsdienst, der Freiwilligen Feuerwehr, dem Technischen Hilfswerk und dem Deutschen Roten Kreuz, die ebenfalls vor Ort sind.

Sie wollen wie Stabsunteroffizier Christoph Hilfe leisten und Leben retten? Dann klicken Sie hier.

Einsatzkräfte in Vollschutzanzügen ©Bundeswehr / Patrick May

Einsatzkräfte in Vollschutzanzügen ©Bundeswehr / Patrick May

Stabsunteroffizier Christoph F. ist normalerweise Kraftfahrer und Einsatzsanitäter in der 7. Kompanie des Sanitätsregimentes 2 aus Koblenz. In der Fieberambulanz ist er als Zugführer eingesetzt. ©Bundeswehr / Patrick May

Stabsunteroffizier Christoph F. ist normalerweise Kraftfahrer und Einsatzsanitäter in der 7. Kompanie des Sanitätsregimentes 2 aus Koblenz. In der Fieberambulanz ist er als Zugführer eingesetzt. ©Bundeswehr / Patrick May

Zurück zur übersicht

Diese Seite verwendet Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu optimieren. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Ihre Rechte.

Ok, verstanden Ablehnen Datenschutzerklärung